Den Urlaub auf dem Wasser verbringen

Rogger, Nicols Primo, Salsa, Olympia, Aventura – das sind die Namen von Hausbooten, mit denen man reizvolle Wasserwegen befahren kann. Mit mindestens zwei Kabinen ausgestattet, bieten sie komfortable Urlaubsbedingungen für die Wasserfans, die den Steuerruder in die Hand nehmen wollen.

Ein geeignetes Hausboot vermieten

Urlaub auf einem HausbootDie Preise für die wochentliche Benutzung eines Hausbootes reichen von 500 EUR bis 3000 EUR, je nachdem wieviele Mitglieder ein Abenteuer am Wasser erleben wollen und welche Stadards ihren Vorstellungen entsprechen. Manche Vermieter geben den potenziellen Kunden eine interessante Möglichkeit, einen virtuellen Rundgang durch das gewählte Hausboot zu machen. Die Kamera präsentiert dann den geräumigen und verglasten Salon mit dekorativen Accessoires, vom Pooldeck führt sie aufs Sonnendeck mit einem großen, ovalen Tisch und mehreren Sitzbänken. Den Kameraaugen entgehen auch nicht die gemütlich eingerichteten Kabinen, in denen die Haousboot-Bewohner in Schlaf sinken werden. Schon beim ersten Anblick steht schon das Urlaubsfeeling sicher, auch wenn die Winterzeit noch nicht vorbei ist!

Führerschein und Charterkosten

Besonders verlockend an einem Urlaub auf dem Wasser und am Bord eines Hausbootes ist keine Anforderung an einem Führerschein oder an einer Steuerkursbescheinigung. Eine Unterweisung des Vermieters reicht und schon stehen die unentdeckten Wasserflächen vor den Urlaubern offen. Das einzige Dokument, das man bei sich haben muss, ist die Charterbescheinigung. Es lohnt sich auch, die Zusatzkosten bei einem bestimmten Vermieter durchzuschauen und zu analysieren. Auch wenn im Mietpreis Charterschein enthalten ist, bleiben noch die Kosten der Versicherung bzw. Kaution und Treibstoffkosten hinzuzurechnen. Die Haustiere dürfen auch nicht am Bord kostenfrei verweilen. Einschränkungen gibt es sogar bezüglich ihrer Anzahl. Für WiFi muss man auch nicht selten extra bezahlen. Um Enttäuschungen zu vermeiden, empiehlt es sich, den Urlaub auf dem Hausboot gut vorzuplanen und alle Zusatzkosten in Erwägung zu ziehen.

Wenn man diese Aspekte hinter sich hat, dann bleibt nichts mehr übrig, als nur den richtigen Kurs zu nehmen sowie Sonnenstrahlen und frische Luft zu genießen.

Bildautor: arinas74, Bildname: Boat water trail, Bildquelle: sxc.hu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.