United States of Wasserfahrzeugen

United States fungieren nicht nur als der drittgrößte Staat auf der Landkarte von der Welt. Sie besetzen auch den Ehrenplatz auf der Liste von 10. berühmtesten Ozeanlinern des 20. Jahrhunderts, denn mit diesem Namen wurde das schnellste, amerikanische Passagierschief in der Geschichte der Linienschifffahrt auf dem Nordatlantik getauft.

United States – ein spektakuläres Linienschiff

SS United States Philadelphia

Nüchterne Fakten sind: die „United States“ wurde im Juni 1952 von der Bauwerft Newport News abgeliefert, sie war über 300 Meter lang und über 30 Meter breit und erreichte maximale Geschwindigkeit von sogar 41,6 kn.  Interessantere Einzelheiten sind, dass für den Bau dieses legendären Ozeanliners auswendig unbrennbare Stoffe wie Aluminium verwendet wurden, um die höchste Feuersicherheit zu erreichen. Die Maschinen entwickelten eine imponierende Leistung von über 270.000 PS, sodass die „United States“ mit spektakulärer Geschwindigkeit den Atlantik überqueren konnte. Schon bei ihrer ersten Jungfernfahrt über die Transatlantik-Route New York – Europa stellte sie den Rekord auf, ohne die maximale Turbinenleistung zu nutzen.  Dafür erhielt das schnellste je gebaute Passagierschiff der Welt das „Blaue Band des Atlantiks“ – die Prestige-Auszeichnung damaliger Zeiten. Nur drei Tage, 10 Stunden und 40 Minuten dauerte ihre Reise, die sich für immer in die Geschichte hineingeschrieben hat und nie wieder wiederholt wurde. Der Mythos dieser hervorragenden Wunder der Marinetechnik bleibt somit erhalten und erinnert an vergangene Herrlichkeit majestätischer Ozeanliner, die alljährlich Tausende Passagiere transportierten. Selbst die „United States“ kam innerhalb von 17 Jahren 167 Mal an die Weser, was sich für die Schifffahrten zehntausender Reisenden zusammensetzte. Bremerhaven war ihr Endhafen in Europa, der die erste Ankunft des amerikanischen Ozeanliners im großen Stil feierte.

Bitteres Ende von dem Ozeanliner „United States“

Philadelphia ist jetzt der ständige Aufenthaltsort der „United States“, die allmählich einrostet. Die Pläne, ihr das neue Leben einzuhauchen, sind leider misslungen. Es vergehen noch Jahrzehnte, bis nur einige Fotos übrig bleiben, die das elegante Passagierschiff mit zwei rot-weiß-blauen Riesenschornsteinen und mit einer Flagge Amerikas zur Darstellung bringt.

Bildname: SS United States Philadelphia, Bildautor: Kochman English Wikipedia, Bildquelle: en.wikipedia.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.